1. Hilfe-Refresher und Leiteressen
vom 2. April 2016

Es kann leider immer wieder mal vorkommen, dass in einem Training ein Unfall passiert. Was ist in einem solchen Fall zu tun? Wen alarmiere oder informiere ich? Um alle Sporteens-Leiter diesbezüglich zu sensibilisieren stand der Samstag-Nachmittag im Zeichen eines „1. Hilfe-Refreshers“. Von Noémie Portmann, Benä Bührer und Flavia Ryf wurden drei Posten organisiert und betreut. Dabei wurde von der eher banalen Behandlung von Verstauchungen oder Misstritten bis hin zu Wiederbelebungsmassnahmen und korrektem Umgang mit dem Defibrillator das nötige Vorgehen besprochen aber vieles auch 1:1 geübt. Herzlichen Dank für die kompetente fachliche Betreuung an diesem Nachmittag. Es war äusserst lehrreich.

Am Abend gab es dann für die 22 anwesenden Sporteens-Leiter den wohlverdienten Jahreslohn in Form eines schmackhaften Nachtessens im Bären Toffen. Ihnen allen ist es zu verdanken, dass wir Woche für Woche in fünf Sparten abwechslungsreiche Trainings mit hoher Qualität anbieten können.

Dominique Steiner