Jugendsporttag
vom 24. August 2003 in Bolligen

Am Morgen früh starteten die Sporteens für den Wettkampf in Bolligen. Als wir ankamen, nahmen wir unseren Platz ein und bereiteten uns auf den Wettkampf vor. Als erstes war Triff & Lauf, 80m-Lauf und Ballweitwurf. Die Geräteturner/innen gingen ein letztes Mal ihr Programm durch. Die Trainer gaben uns letzte Tips und dann wurde es ernst. Mit einer Note von 8.15 waren wir an der Schlussvorführung dabei. Mit einem grossen Applaus hiessen sie uns herzlich willkommen. An der Pendelstafette gewann eine unserer Gruppen. Am Schluss wurden wir insgesamt vierte.

Carmen Schmutz, Nicole Leuenberger

 

Es gab drei Sportanlagen. Isengasse, Lutertal, und Rothaus. Die kleinen mussten Ballweitwurf, Puzzlesprint und Stafettenlauf machen. Die grossen, die im Geräteturnen sind, machten eine Geräteschau, zum Beispiel am Barren. Sie mussten Stafettenlauf und andere Sachen machen! Wo alles fertig war, war Rangverkündigung. Wir wurden vierte! Es hat uns Spass gemacht! Yeah, Yuppy!

Stephanie Herzig

 

Am Sonntagmorgen, den 24.8.03, trafen wir uns um 6:00 Uhr am Bahnhof Toffen. Reiseziel: Bolligen. Der Wettkampf bestand aus Ballweitwurf, Triff & Lauf, Hochsprung, Pendelstafette, etc. Es war sehr heiss, lustig und interessant. Wir kamen auf den 4. Platz.

Tara Stoller, Alexia Roschi

 

Frühes Aufstehen war am Sonntag 24.8.03 angesagt. Um 6:15 Uhr starteten wir, die Sporteens, mit sage und schreibe 72 Kindern und ca. 8 Leitern nach Bolligen. Dort wurden wir immer wieder in Gruppen eingeteilt und absolvierten die jeweilige Disziplin. Bei der Pendelstafette belegten wir den 1. Platz und bei der Gerätekombination erhielten wir eine Note von 8.15! Darauf sind wir natürlich sehr stolz! Insgesamt erhielten wir dann den 4. Rang! Als Auszeichnung für den Rang erhielten wir noch ca. 5kg Spaghetti, so dass wir uns auf ein feines Z'nacht auf dem Sporteens-Reisli freuen dürfen! Allen Leitern und Organisatoren vielen Dank und auf bald! Äs het mega gfägt!

Sandra Banholzer

 

Wir mussten schon um 6:05 Uhr am Bahnhof sein. Dann fuhren wir mit dem Zug nach Bolligen. Wir wärmten uns auf mit Dömsi, dann begann der Wettkampf. Zuerst machten wir Ballweitwurf mit Nicole und Simu, dann Stafette mit Karin und Natalie. Nachher war noch Puzzle-Sprint mit Daniela und Dömsi und Pendelstafette mit allen. 1, 2, Domino, Toffe gwinnt ja sowiso. Wir wurden vierte und es hat Spass gemacht!!!

Céline Leuenberger, Aline Müller

 

Um 6:00 Uhr am Morgen waren wir am Bahnhof. Es waren 72 Kinder. Die Speedpuzzle Stafetten waren cool. Wir mussten vom Start bis ins Ziel immer ein Puzzleteil mit dem Rollbrett, Pedalo oder Sackhüpfen mitnehmen. Das Mittagessen war aus dem Rucksack. Wir hatten 2 Stunden Pause. Die Glace und der Plauschwettkampf waren sehr gut. Die Wasserschlacht war am besten. Wir waren wenigstens auf dem vierten Rang. Mit dem Zug kamen wir 1 Stunde früher zurück. Müde gehen wir ins Bett.

Jasmin Anderegg, Flavia Pirkheim