Seeländischer Jugendsporttag
vom 26. Mai 2002 in Lengnau

Am Sonntag 26.5.02 hiess der Treffpunkt für uns Sporteens um 6 Uhr beim Bahnhof Toffen. Klar, dass es noch viele müde Gesichter gab. Nach ca. 1.30h Zug fahren waren wir in Lengnau angekommen. Es war noch ziemlich dunkel. Doch als das Einturnen mit Karin Ulrich an der Reihe war, wurden alle etwas wacher. Nun kamen verschiedene Vereine. Jeder machte ein bisschen etwas anderes, je nachdem, was wir gut konnten. Am Schluss zählte alles zusammen. In unserer Strärkeklasse gab es 11 Vereine. Wir wurden 3., was für ein Jubel für die Toffner.
Danke an die Leiter und Helfer. Es war spitzenmässig! Das früh aufstehen hat sich gelohnt!

Jeannine Bugnon & Deborah Riesen

 

Am 26. Mai 2002 hiess es früh Tagwach für die Sporteens, denn wir mussten schon um 6.00 Uhr am Bahnhof Toffen sein, um an den Seeländischen Jugendsporttag in Lengnau zu fahren. 38 Kinder nahmen an diesem Wettkampf teil. Die Sporteens wurden von acht Leiter/innen unterstützt.
Sobald wir in Lengnau ankamen, marschierten wir Richtung Sportplatz. Dort wurden wir von Karin eingeturnt. Um ca. 9 Uhr hatten die Kids die Pendelstafette und einige Teenies gaben ihr Bestes beim Kugelstossen.
Um 11.20 Uhr war es soweit. Die Geräteturner/innen konnten zum ersten Mal ihr Geräteprogramm vorzeigen. Mit ein bisschen Herzklopfen, aber doch einem Lächeln auf dem Gesicht, hatten wir auch dies gut überstanden. Wir erhielten eine Note von 8.19!
Um ca. 12.45 führten auch noch die Teenies ihre Pendelstafette durch. Danach gingen wir gemeinsam ins Festzelt, um unseren Sportlerhunger zu stillen. Als Menu gab es Spaghetti mit Bolognaise-Sauce, einen Becher Cola und wer noch Lust hatte, besorgte sich noch eine Caramelcreme. Danach hatten wir eine grosse Pause bis 15 Uhr. Zum Schluss nahmen alle Sporteens noch an der grossen Pendelstafette teil. Es starteten jeweils 18 Bahnen nebeneinander. Die besten sechs jedes Durchgangs kamen ins Finale. Darunter war auch eine unserer drei Sporteensgruppen.
Da dieses Jahr nicht alle Sporteens mitkamen, starteten wir in der zweiten Stärkeklasse. Und siehe da! Wir gewannen in dieser Stärkeklasse die Bronzemedaille. Mit dem Lied: "ein Fahrradsattel, ein Gaspedal, ..." fuhren wir glücklich heim, Richtung Toffen.

Andrea Messerli & Sabrina Peter

 

Vereinswettkampf Jugend 2. Stärkeklasse:

1. Wettkampfteil

2. Wettkampfteil

3. Wettkampfteil

Total

Pendelstafette: 7.96
Kugelstossen: 8.14
Sektorensprung: 8.42

Gerätekombi: 8.19
Weitsprung: 8.33
3-Seen-Lauf: 8.26

Pendelstafette: 8.89
Zielwurf: 8.37
4-Athlon: 8.71

8.11

8.26

8.63

25.00

Mit diesen guten Resultaten erreichten wir den grossartigen 3. Rang!
Welch eine Freude und welch ein Geschrei währen der gesamten Heimfahrt im Zug. Wir mussten alle Leute warnen, die in den selben Wagen kommen wollten.

Daniel Kilchhofer