Sponsorenanlass
vom 5. Mai 2001 in Toffen

Pünktlich um 15:00 wurde der einstündige Lauf freigegeben. 64 Kinder und 15 Leiter machten sich in 27 Gruppen zu je zwei oder drei Läufern auf, so viele Runden wie möglich zu absolvieren. Von jeder Gruppe war immer eines unterwegs, die anderen durften etwas verschnaufen. Die Runde erstreckte sich vom Bahnhof zur Bahnhofstrasse, dann in die Grüdstrasse und wieder zum Bahnhof. Unterwegs musste man verschiedene Posten absolvieren:
Posten 1 - Flughafen: hier ging es darum, möglichst schnell einen Papierflieger zu falten und anschliessend mindestens bis zu einer Marke zu werfen. Schaffte man dies, durfte man direkt weiter zum nächsten Posten. Falls nicht, musste man erst eine Zusatzschlaufe rennen und erst dann zum nächsten Posten.
Posten 2 - Water-Action: die Aufgabe bestand darin, möglichst schnell eine bestimmte Wassermenge aus einem Eimer in einen Becher zu löffeln und anschliessend zum nächsten Posten zu spurten.
Posten 3 - Planschbecken-Pingpong: als nächstes musste man einen Pingpongball aus einer bestimmten Distanz ein kleines Planschbecken werfen. Wer traf, durfte zum nächsten Posten, für die anderen gab es wieder eine Zusatzschlaufe.
Posten 4 - Vorsicht Hindernisse: über zwei Hürden, ein kurzer Slalom, ein Purzelbaum und ein Satz über einen kleinen Schwedenkasten und schon war der Posten absolviert.
Posten 5 - PET-Recycling: Flaschendeckel auf, Luft raus, Deckel wieder drauf und dann nur noch in einen PET-Recycling-Container treffen. Wer's schaffte durfte direkt weiter, wer's nicht schaffte hatte abermals eine Zusatzschlaufe vor sich.
Posten 6 - Casino: hier entschied das Würfelglück, ob die Runde noch etwas länger wird. Eine gerade Zahl hies Zusatzschlaufe, bei einer ungeraden atmeten wir erleichtert auf...

... und das während insgesamt 60 Minuten. Nach jeder Runde wurde wie bei einer Stafette ein Bändeli an den folgenden Läufer weitergegeben und dann hiess es ganz fest erholen, denn schon bald musste man wieder los auf eine neue Runde.
Pro Dreiergruppe wurden bei den Kindergruppen 17 bis 21 Runden erzielt, bei den Leitern sogar bis zu 26, was zu einer Gesamtzahl von 519 Runden führte!!!

Die Sporteens Toffen bedanken sich bei allen Sponsoren für ihre Unterstützung, denn dank ihnen können wir uns den Wunsch eines neuen Tenus nun erfüllen! Natürlich haben wir auch nicht vergessen, dass wir 10% des Erlöses an die Aktion "Denk an mich" spenden werden.

Wie angekündigt, werden wir einen Teil der Einnahmen aus dem Sponsorenlauf an die Aktion "Denk an mich" spenden. Dank Ihnen, liebe Sponsoren können wir einen Betrag von über Fr. 1500.-- einzahlen!
Besten Dank noch einmal für Ihre Unterstützung!

Daniel Kilchhofer